FallstudieDiakonienachhaltige IT

Fallstudie: Nachhaltige IT-Integration bei den Zieglerschen

Veröffentlicht am 9. Nov. 20234 min Lesezeit
Behindertenwerkstatt mit Laptop
Die Zieglerschen, ein Sozialunternehmen mit 3,400 Mitarbeitenden und die NEULAND-Werkstätten mit 120 Mitarbeitenden und 300 Klienten, setzen auf den Einsatz von qualitativ hochwertiger IT, um ihre betrieblichen Abläufe zu optimieren und nachhaltig zu handeln.
Motivation für den Einsatz von Green-IT
Die Zieglerschen sehen in qualitativ hochwertiger IT einen Schlüssel für einen zuverlässigen Betrieb und langfristigen Support. Durch den Einsatz von IT-Geräten in verschiedenen Arbeitssituationen können sie effektiver kommunizieren und weiterführende Maßnahmen für ihre Klienten umsetzen.
Die Entscheidung für generalüberholte IT von circulee wurde durch die Nachhaltigkeitsverpflichtung des Unternehmens getrieben. Circulee ermöglicht es für Die Zieglerschen, Geräte in hervorragendem Zustand zu nutzen und gleichzeitig ihre ökologischen Ziele zu erfüllen.
Wahl von circulee
Die Zieglerschen haben sich für circulee als Partner entschieden, da circulee die beiden wesentlichen Aspekte Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit miteinander verbindet. Dies passt gut zu den Werten des Sozialunternehmens, das Ressourcen zielorientiert und nachhaltig einsetzen möchte.
Die Zusammenarbeit mit circulee begann im November 2022, und die ersten Auslieferungen erfolgten im Januar 2023. Insgesamt setzt das Unternehmen 20% der betriebenen Notebooks von circulee ein.
Ergebnisse und Bewertung
Die genaue CO2-Einsparung durch den Einsatz von circulee-Geräten ist messbar und über das Geräte-Cockpit einsehbar: 147 Tonnen CO2 konnten mit dem derzeit eingesetzten Geräte eingepart werden... soviel wie etwa 1.000 Inlandsflüge!
Die Lieferzeiten vor dem Einsatz von circulee waren vergleichbar gut, und die Umstellung auf circulee-Geräte unkompliziert.
Remote-Arbeit und circulee
Etwa 30% der Mitarbeiter arbeiten remote, hauptsächlich im Bereich der Zentralen Dienste. Die Notebooks von circulee werden jedoch nicht ins Homeoffice versendet. Die Erstanmeldung muss über eine Netzwerkverbindung im firmeneigenen Netz erfolgen.
Derzeit benutzen die NEULAND-Werkstätten das Gerätemanagement-Cockpit nicht und bevorzugen den direkten Kontakt bei Problemen.
Fazit
Die Zusammenarbeit mit circulee ermöglicht den Zieglerschen eine nachhaltige und wirtschaftliche Nutzung von IT-Geräten. Die Umstellung auf generalüberholte IT hat keinen negativen Einfluss auf die betrieblichen Abläufe und unterstützt das Unternehmen in seiner Mission, im Sinne der Klienten nachhaltig zu handeln.